About

Hallo! Willkommen auf meiner Homepage. Ich bin Sängerin und Songschreiberin im Bereich Jazz/Pop/Latin/Folk… Ich habe Diplom Jazz/Pop Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln studiert, aber die Geschichte fängt früher an…

Ich komme aus Valencia (Spanien). Als Kind habe ich klassische Geige, Klavier, Musiktheorie und Chorsingen im Conservatorio Superior de Música „Joaquín Rodrigo“ in Valencia gelernt. Gitarre habe ich autodidaktisch gelernt, hauptsächlich beim raushören aller schönen Songs, die ich fand (die Beatles sind ganz oben auf meiner Liste).

Mit 14 habe ich meinen ersten Job als Studiosängerin bekommen, mit 15 hörte ich mit dem klassischen Unterricht auf und schrieb meinen ersten Song. Mit 18 gründete ich meine erste Band, parallel zum Beginn meines Studiums an der Hochschule für Bildende Künste in Valencia. Mit 22 wanderte ich nach Deutschland, mit dem Ziel, meinen Weg selbst zu bestimmen.

Schon in Deutschland lernte ich die Sprache und die Kultur kennen. Ich erlaubte mir eine Zeit der Selbstfindung und finanzierte mich mit Gastronomiejobs in Freiburg am Anfang und später in Berlin. Parallel spielte ich häufig meine spanischen Songs in Bars und Kneipen, solo und auch mit richtig tollen Musikern zusammen, derer Begeisterung und Hingabe ich immer noch total dankbar bin. Die Resonanz fiel meistens positiv aus, was mich im deutschen Sprachraum irgendwie immer wieder überraschte. Daher wurde ich z.B. 2006/07 Finalistin beim Troubadour Wettbewerb im Maxim-Gorki-Theater in Berlin.

Von 2007 bis 2014 absolvierte ich das Jazzgesang-Diplomstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln . Dort bin ich Studien-, Musikerkollegen begegnet, die mein Leben und meine Musik bedeutend bereichert haben. So entstand 2012 mein erstes Band-Album „Cartas que nunca envié“ (Briefe, die ich nie verschickte), eine Sammlung 13 meiner alten Lieder. Der Sound ist ein kristallklarer Pop mit sehr viel Liebe zum Detail und stellt inhaltlich und stilistisch den Abschluss einer jahrelangen Phase dar.

Nach einer längeren Pause stehe ich heute mit neuem Repertoire und neuen Musikern auf der Bühne, schlage neue stilistische Wege ein, die viel mehr an jazz und an spanische und lateinamerikanische Traditionen erinnert

Schaut doch hier bei „Dates“ vorbei! 😉